Sie sind hier:

Opposition in Türkei - Parteien-Konkurrenz für Erdogan

Datum:

Im Herbst war der frühere türkische Ministerpräsident Davutoglu aus Erdogans islamisch-konservativer AKP ausgetreten. Jetzt erklärte er, was er mit seiner "Zukunftspartei" vorhat.

Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei.
Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei.
Quelle: Pool Turkish Presidency/AP/dpa

Der ehemalige türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hat das Programm seiner neuen Partei vorgestellt. "In einer Zeit der autoritären und populistischen Tendenzen in der Welt müssen wir ein Land aufbauen, in dem ehrenwerte Menschen erhobenen Hauptes und mit freiem Willen leben (können)", sagte er. Ein Seitenhieb auf Präsident Erdogan, dem vorgeworfen wird, Grundfreiheiten zu untergraben.

Davotuglu versprach den Schutz der Meinungsfreiheit, das Demonstrationsrecht und die Stärkung der Zivilgesellschaft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.