Sie sind hier:

Korruption - Bangladesch: Oppositionschefin ausgeschlossen

Datum:

In Bangladesch wird am 30. Dezember gewählt. Doch die wird wohl ohne die Führerin der Opposition stattfinden.

Khaleda Zia sitzt derzeit in Haft. Archivbild
Khaleda Zia sitzt derzeit in Haft. Archivbild
Quelle: Abir Abdullah/EPA/dpa

In Bangladesch darf die Oppositionsführerin und ehemalige Ministerpräsidentin Khaleda Zia bei der Parlamentswahl am 30. Dezember nicht antreten. Zur Begründung sagte Generalstaatsanwalt Mahbubey Alam, sie sei in zwei Korruptionsfällen zu Haftstrafen verurteilt worden.

Wer zu zwei Jahren oder mehr Gefängnis verurteilt worden sei, sei laut einer Entscheidung des Obersten Gerichts von einer Kandidatur ausgeschlossen, sagte Alam. Zias Nationalistische Partei wies die Äußerungen Alams zurück.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.