Sie sind hier:

Organisierte Scheinehen - Razzien in mehreren Bundesländern

Datum:

Großrazzia der Bundespolizei gegen Schleuser: In mehreren Bundesländern sind heute Beamte unterwegs. Hintergrund sind Ermittlungen zu Scheinehen.

Hunderte Beamte sind heute an Razzien gegen Scheinehen beteiligt.
Hunderte Beamte sind heute an Razzien gegen Scheinehen beteiligt. Quelle: Harry Haertel/Haertelpress/dpa/dpa

Mit einem großen Aufgebot geht die Polizei seit dem Morgen in mehreren Bundesländern gegen Schleuser vor. Hintergrund der Durchsuchungen seien Ermittlungen zu bandenmäßig organisierten Scheinehen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Diese sollten Menschen aus Indien und Pakistan einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland ermöglichen. Die Staatsanwaltschaft in Leipzig ermittelt seit dem Frühjahr 2017. Die Beamten seien unter anderem in Leipzig, in Eilenburg und in Hettstedt vor Ort.

Rund 300 Beamte hätten 27 Objekte in 14 Städten durchsucht, sagte eine Bundespolizeisprecherin in Pirna. Der Schwerpunkt der Aktion lag demnach habe im Raum Leipzig und Eilenburg in Sachsen. Weitere Durchsuchungen sollen in Stuttgart, Frankfurt am Main, Chemnitz, Wurzen und Wuppertal stattgefunden haben. Bei der Razzia seien zahlreiche Beweismittel beschlagnahmt worden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.