Sie sind hier:

Oscar-Akademie - Polanski klagt gegen Ausschluss

Datum:

Die Oscar-Akademie hat im vergangenen Jahr den Regisseur Roman Polanski ausgeschlossen. Der geht jetzt gerichtlich gegen den Beschluss vor.

Roman Polanski (Archiv).
Roman Polanski (Archiv).
Quelle: Stanislaw Rozpedzik/PAP/dpa

Der wegen Vorwürfen sexueller Übergriffe aus der Oscar-Akademie ausgeschlossene Star-Regisseur Roman Polanski geht gerichtlich gegen den Ausschluss vor. Polanski (85) habe vor Gericht in Los Angeles Beschwerde eingereicht. Das geht aus einem Gerichtsdokument hervor, dass Polanskis Anwalt der AFP zukommen ließ.

Polanski war im Zuge der #MeToo-Bewegung ausgeschlossen worden. Der Regisseur wird in den USA gesucht. Es geht um Geschlechtsverkehr mit einer Minderjährigen im Jahre 1977.

Der in Frankreich lebende Polanski argumentiert in der Beschwerde, die Oscar-Akademie hätte ihn über ihre Pläne vorab informieren müssen. Er hätte zudem Gelegenheit erhalten müssen, sich zu erklären. Die Oscar-Akademie verteidigte den Ausschlussprozess gegenüber der Zeitschrift "Variety". Das Vorgehen sei "gerecht und vernünftig" gewesen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.