ZDFheute

Buschbrände wüten weiter

Sie sind hier:

Ost-Australien - Buschbrände wüten weiter

Datum:

Der Osten Australiens leidet seit längerem unter großer Trockenheit. Die Folge: Die Feuerwehr kämpft gegen mehr als 100 Buschfeuer.

In der Nähe von Sydney haben sich mehrere Brände zu einem riesigen Flächenbrand verschmolzen. Fast 3.000 Feuerwehrleute sind im Bundesstaat New South Wales im Einsatz.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Im Osten Australiens halten weiterhin eine 60 Kilometer breite Feuerfront nahe der Millionenstadt Sydney und zahlreiche weitere Buschbrände die Feuerwehr und die Einwohner in Atem. Fast 3.000 Feuerwehrleute sind im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen.

Allerdings sei für keines der insgesamt mehr als 100 Buschfeuer eine Notlage ausgerufen worden, teilte die Feuerwehr im betroffenen Bundesstaat New South Wales mit. Schon seit Tagen liegen als Folge der Buschfeuer Rauchschwaden über Sydney.

Wetter bleibt weiter heiß und windig

Feuer Australien
Feuer in Australien.
Quelle: dpa

"Es wird viele Wochen dauern, um dieses Feuer löschen zu können - und auch nur, wenn wir viel Regen bekommen", hieß es in New South Wales (RFS). Die Meteorologiebehörde rechnet allerdings auch für die kommenden Tage mit Temperaturen bis 40 Grad Celsius oder darüber sowie Trockenheit und Wind - ein Mix, der die Feuer weiter begünstigen dürfte.

Die Zeit der Buschbrände beginnt in Australien für gewöhnlich erst im Dezember, in diesem Jahr gab es aber bereits im Oktober die ersten Brände. Sowohl New South Wales als auch der Nachbarstaat Queensland leiden seit längerem unter großer Trockenheit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.