Sie sind hier:

Ostdeutsche Länder - Schwesig will mehr Aufmerksamkeit

Datum:

Die Volksparteien verlieren seit Jahren an Vertrauen im Osten, sagt die kommissarische SPD-Chefin Schwesig. Spätestens nach den Wahlen vom Sonntag müsse der Bund aktiv werden.

Manuela Schwesig, kommissarische Parteivorsitzende der SPD.
Manuela Schwesig, kommissarische Parteivorsitzende der SPD.
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Die kommissarische SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig verlangt von SPD und CDU mehr Aufmerksamkeit für den Osten. "Die Wahlen haben gezeigt, dass die guten Ministerpräsidenten der Volksparteien ihr Land gegen die AfD verteidigt haben", sagte die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern in der ARD.

Der Bund müsse stärker auf die ostdeutschen Ministerpräsidenten hören. "Denn wir wissen, wo der Schuh drückt", sagte sie weiter. Bei manchen Bundespolitikern seien die Sorgen der Menschen im Osten noch nicht richtig angekommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.