Sie sind hier:

OSZE-Beobachter warnen - Gewalt in der Ost-Ukraine steigt

Datum:

Seit mehr als drei Jahren kämpfen im Osten der Ukraine Regierungstruppen und pro-russische Rebellen gegeneinander. Ein Ende der Kämpfe ist nicht in Sicht.

Die OSZE fürchtet eine weitere Verschärfung in der Ost-Ukraine.
Die OSZE fürchtet eine weitere Verschärfung in der Ost-Ukraine. Quelle: Rainer Jensen/dpa

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat vor einem Anstieg der Gewalt in der Ost-Ukraine gewarnt. "Wenn der Boden im Winter gefriert, wird es leider noch leichter, die schweren Waffen zu bewegen", sagte Alexander Hug von der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine der Funke-Mediengruppe.

Daher sei zu befürchten, dass die Gewalt drastisch zunehmen werde. Bereits in den vergangenen Wochen habe es einen "stetigen Anstieg" der Verletzungen der Waffenruhe gegeben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.