Sie sind hier:

Paketbombe an Schäuble - Festnahme in Griechenland

Datum:

Eine Paketbombe an den damaligen Finanzminister Schäuble konnte im März rechtzeitig entdeckt werden. Jetzt meldet die griechische Polizei einen Fahndungserfolg.

Schäuble bei einer Sondersitzung des Bundestags zu Griechenland
Schäuble bei einer Sondersitzung des Bundestags zu Griechenland Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Griechische Anti-Terror-Ermittler haben in Athen einen Mann festgenommen, der im März dieses Jahres eine Paketbombe an den damaligen Finanzminister Wolfgang Schäuble geschickt haben soll. Die Sendung war damals in der Poststelle des Bundesfinanzministeriums geröntgt und gestoppt worden.

Der 29-jährige mutmaßliche Linksterrorist wurde festgenommen, als er im Athener Stadtzentrum eine konspirative Wohnung räumen wollte. Dort fanden die Beamten Waffen, Sprengstoff und acht gefälschte Ausweise.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.