Sie sind hier:

Panik auf den Straßen - Erdbeben erschüttert Ecuador

Datum:

Ecuador gehört zu den Ländern mit der größten Erdbebengefahr. Jetzt hat erneut ein Beben das Land getroffen.

heute-Nachrichten
heute-Nachrichten Quelle: ZDF

Ein Erdbeben der Stärke 6,2 hat Ecuador erschüttert. Das Beben ereignete sich rund 20 Kilometer südlich der Stadt Guayaquil in 47 Kilometer Tiefe, meldete das Geologische Institut. Die Erschütterungen lösten Panik in großen Teilen des Landes aus.

Menschen rannten aus ihren Häusern auf die Straße, Krankenhäuser wurden evakuiert. Der Unterricht fiel an zahlreichen Schulen aus. Am 16. April 2016 hatte ein schweres Beben mehr als 600 Todesopfer und tausende Verletzte gefordert.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.