Sie sind hier:

Panne in Freizeitpark - Ursache war technischer Defekt

Datum:

Im Freizeitpark Geiselwind sind 25 Besucher auf einem Aussichtsturm steckengeblieben. Experten befreiten die Betroffenen aus 60 Metern Höhe. Ursache war ein technischer Defekt.

Freizeitpark-Besucher bleiben in 60 Meter Höhe stecken.
Freizeitpark-Besucher bleiben in 60 Meter Höhe stecken.
Quelle: Daniel Karmann/dpa

In rund 60 Metern Höhe steckten etwa 25 Menschen in einer Aussichtsplattform des fränkischen Freizeitparks Geiselwind fest. Laut Polizei soll ein technischer Defekt die Ursache gewesen sein. Der TÜV sei damit beauftragt, den eakten Grund für die Störung zu ermitteln, sagte ein Polizeisprecher. Die Plattform bleibt zunächst gesperrt.

Die Gondel des Fahrgeschäfts konnte am Dienstag nicht herabgelassen werden. Per Hubschrauber waren die betroffenen Menschen deshalb gerettet worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.