Sie sind hier:

Papua-Neuguinea - Über 30 Tote bei Erdbeben

Datum:

Nach dem schweren Erdbeben in Papua-Neuguinea soll es mindestens 30 Tote gegeben haben. Über 300 Menschen wurden verletzt.

Beim Erdbeben in Papua-Neuguinea gab es über 30 Tote. Symbolbild
Beim Erdbeben in Papua-Neuguinea gab es über 30 Tote. Symbolbild Quelle: Oliver Berg/dpa

Knapp 24 Stunden nach einem schweren Erdbeben im Pazifikstaat Papua-Neuguinea gibt es Berichte von mindestens 31 Toten. Im nur schwer zugänglichen Landesinneren seien in der Stadt Mendi mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen, in Kutubu und Bosave habe es mindestens 18 Tote gegeben, berichtete der "Post Courier".

Verletzt wurden über 300 Menschen. Über die Auswirkungen des Bebens im indonesischen Teil der Insel lagen zunächst keine Erkenntnisse vor. Das Beben hatte die Stärke 7,5.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.