Sie sind hier:

Parkland-Massaker in Florida - Wachmann war wohl "untätig"

Datum:

Im Februar 2018 erschießt ein 19-Jähriger an der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland 17 Erwachsene. Jetzt muss sich ein Wachmann wegen "Untätigkeit" verantworten.

Parkland-Massaker: Schüler verlassen das Schulgebäude. Archiv
Parkland-Massaker: Schüler verlassen das Schulgebäude. Archiv
Quelle: Uncredited/WPLG-TV/dpa

Knapp 16 Monate nach dem Parkland-Massaker an einer Schule im US-Bundesstaat Florida mit 17 Todesopfern ist ein ehemaliger Wachmann wegen Untätigkeit festgenommen und angeklagt worden. Ihm werde vorgeworfen, seine Pflicht verletzt zu haben, die Kinder zu schützen, berichteten US-Medien.

Statt einzugreifen, habe sich der Hilfssheriff damals zurückgezogen und 48 Minuten lang mit gezogener Waffe versteckt, während in der Schule die Schüsse fielen, zitierte eine Zeitung aus einem Untersuchungsbericht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.