Sie sind hier:

Parlament in Kolumbien - Präsident begrüßt Ex-Rebellen

Datum:

Ende 2016 beendeten Regierung und FARC den Bürgerkrieg in Kolumbien. Das Friedensabkommen garantiert den Rebellen Sitze im Parlament. Die nahmen sie nun wahr.

Juan Manuel Santos bei einer Rede in Kolumbiens Parlament.
Juan Manuel Santos bei einer Rede in Kolumbiens Parlament. Quelle: Fernando Vergara/AP/dpa

Nach dem Ende des jahrzehntelangen blutigen Konflikts in Kolumbien haben frühere Mitglieder der linken Guerillaorganisation FARC ihre Sitze im Kongress eingenommen. "Willkommen in diesem Tempel der Demokratie", sagte Präsident und Friedensnobelpreisträger Juan Manuel Santos bei der konstituierenden Sitzung des Parlaments.

Es erfülle ihn mit Befriedigung, "dass jene, die über ein halbes Jahrhundert den Staat bekämpft haben, sich nun der Verfassung und den Gesetzen Kolumbiens unterwerfen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.