Sie sind hier:

Parlament und Präsident - Wahlen in der Türkei beendet

Datum:

Spannung in der Türkei: Die Wahllokale haben geschlossen. Bald steht fest, ob Erdogan erneut Präsident wird. Beobachter meldeten indes Unregelmäßigkeiten.

Fast 60 Millionen Türken waren zur Wahl aufgerufen.
Fast 60 Millionen Türken waren zur Wahl aufgerufen. Quelle: Oliver Weiken/dpa

Die Türkei hat ein neues Parlament und einen künftig deutlich mächtigeren Präsidenten gewählt. Die Wahllokale schlossen um 16.00 Uhr MESZ. Wahlbeobachter meldeten besonders in der Südosttürkei Unregelmäßigkeiten.

Mit den Wahlen wurde die Einführung des von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan angestrebten Präsidialsystems abgeschlossen. Der neue Präsident wird mit weitreichenden Vollmachten ausgestattet. Einen Ministerpräsidenten gibt es nicht mehr. Erdogan ging als Favorit in die Wahl.

In der Türkei wurde heute ein neues Parlament und ein neues Staatsoberhaupt gewählt. Insgesamt waren rund 59 Millionen Türken aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Mit ersten Prognosen wird am frühen Abend gerechnet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.