Sie sind hier:

Parlamentswahl in Afghanistan - Taliban drohen mit Angriffen

Datum:

In den vergangenen zwei Monaten wurden in Afghanistan mindestens acht Parlamentskandidaten getötet. Kurz vor der Parlamentswahl drohen Taliban mit Anschlägen.

Seit mehr als drei Jahren ist eine Parlamentswahl überfällig.
Seit mehr als drei Jahren ist eine Parlamentswahl überfällig.
Quelle: Rahmat Gul/AP/dpa

Radikalislamische Talibankämpfer wollen die Parlamentswahl in Afghanistan behindern. In einer Mitteilung nannten sie die Wahl am 20. Oktober als "amerikanische Verschwörung zur weiteren Rechtfertigung der ausländischen Besetzung".

Die Extremisten kündigten an, jeden anzugreifen, der die Wahl unterstütze, auch Sicherheitskräfte. Die unabhängige Wahlkommission hatte zuvor angekündigt, am Wahltag mindestens 54.000 Truppen zur Sicherung der landesweit 5.100 Wahllokale einsetzen zu wollen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.