Sie sind hier:

Parlamentswahl in Israel - Netanjahus Likud klar vorne

Datum:

Ministerpräsident Netanjahu beschert seiner rechtskonservativen Likud-Partei einen klaren Erfolg bei der Parlamentswahl in Israel. Noch sind aber nicht alle Stimmen ausgezählt.

Israels Ministerpräsident Netanjahu umarmt seine Frau.
Israels Ministerpräsident Netanjahu umarmt seine Frau.
Quelle: Ilia Yefimovich/dpa

Rund zwei Wochen vor Beginn des Korruptionsprozesses gegen Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat dessen rechtskonservative Likud-Partei bei der Parlamentswahl stark abgeschnitten. Nach der Auszählung von 90 Prozent der Stimmen kam sie auf 36 Mandate.

Das Mitte-Bündnis Blau-Weiß von Herausforderer Benny Gantz erhielt demnach nur 32 Sitze. Danach käme der rechts-religiöse Block auf 59 Sitze, der Mitte-Links-Block auf 54. Beide Lager würden damit erneut die Regierungsmehrheit von 61 von 120 Sitzen verfehlen.

Israel-Wahl: Benjamin Netanjahu

Netanjahus Likud liegt vorn -
Nach Wahlsieg: Zitterpartie um Mehrheit
 

Benjamin Netanjahu feiert bei der Wahl in Israel zwar einen "Riesensieg" - die Auszählung der Stimmen wird dennoch zur Zitterpartie. Derzeit fehlt dem rechten Lager ein Sitz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.