Sie sind hier:

Parlamentswahl in Kuba - Ende der Ära Castro eingeleitet

Datum:

Erstmals seit Jahrzehnten soll Kubas Staatschef nicht mehr Castro heißen. Mit der Neuwahl des Volkskongresses wurde der Wechsel an der Staatsspitze eingeleitet.

Staatschef Raul Castro vor dem Wahllokal.
Staatschef Raul Castro vor dem Wahllokal.
Quelle: Acn/Europa Press/dpa

Kuba bereitet sich auf einen historischen Wechsel an der Staatsspitze vor. Nach der Parlamentswahl am Sonntag sollen die Abgeordneten am 19. April einen neuen Präsidenten bestimmen.

Der Staatsratvorsitzende Raul Castro (86) wird sich nicht noch einmal zur Wahl stellen. Als Vorsitzender der Kommunistischen Partei wird er die Geschicke der Insel allerdings noch eine Weile mitbestimmen. Überraschungen brachte die Wahl nicht. In Kuba sind neben der KP keine weiteren Parteien zugelassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.