Sie sind hier:

Parlamentswahl in Ungarn - Wahllokale bleiben länger auf

Datum:

Der überraschende Andrang der Wähler lässt Ungarns Opposition hoffen. Ministerpräsident Orban gilt dennoch als klarer Favorit.

Menschen stehen vor einem Wahllokal in Budapest an.
Menschen stehen vor einem Wahllokal in Budapest an. Quelle: Noemi Bruzak/MTI/dpa

Bei der mit Spannung erwarteten Parlamentswahl in Ungarn hat es eine überraschend hohe Wahlbeteiligung gegeben. Nach letzten Umfragen konnte die Fidesz-Partei des EU-kritischen Ministerpräsidenten Viktor Orban mit einer absoluten Mehrheit rechnen. Zunächst unklar blieb, ob die höchste Wahlbeteiligung seit 1994 die Chancen der Opposition erhöht.

Die Wahllokale schlossen formal um 19.00 Uhr. Wegen des großen Andrangs blieben am Abend in Budapest mindestens zwei Wahllokale länger geöffnet.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.