Sie sind hier:

Parlamentswahl in Südafrika - Südafrikas Sehnsucht nach echter Einheit

Datum:

Die Wahlen stellen in Südafrika alles auf den Prüfstand - Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Wo steht Südafrika 25 Jahre nach dem Ende der Apartheid? Ein Überblick.

Südafrika wählt am Mittwoch ein neues Parlament. Für die ehemalige Anti-Apartheid-Bewegung ANC, die 25 Jahre lang die Geschicke des Landes maßgeblich beeinflusst hat, ist der Erfolg diesmal kein Selbstläufer. Zu viele Skandale um eine raffgierige Politelite haben das Vertrauen der Wähler erschüttert. Gleichzeitig setzen Millionen Südafrikaner große Hoffnungen in den neuen ANC-Kopf, Staatspräsident Ramaphosa.

Wie wird Südafrika regiert?

Seit dem Ende der Apartheid, einer staatlich organisierten sogenannten Rassentrennung, prägt die ehemalige Anti-Apartheid-Bewegung African National Congress (ANC) maßgeblich die südafrikanische Politik. Bei den letzten Parlamentswahlen 2014 erhielt der ANC etwa 62 Prozent aller Stimmen. Gut 22 Prozent der Wähler stimmten damals für die Democratic Alliance. Die größte Oppositionspartei gilt auch in diesem Jahr als stärkste Konkurrenz des ANC.

Der derzeitige Staats- und Regierungschef Cyril Ramaphosa ist ein ehemaliger Gewerkschafter, prominenter Anti-Apartheid-Kämpfer und durch seine späteren wirtschaftlichen Unternehmungen inzwischen ein Multimillionär. Mit Ramaphosa, der sich gern als engagierter Reformer präsentiert, verbinden viele Südafrikaner Hoffnungen auf eine bessere Zukunft. Er folgte im Februar 2018 auf Jacob Zuma, dem in zahlreichen Fällen Korruption und Machtmissbrauch vorgeworfen worden ist.

Was gefährdet die Demokratie?

Massive Korruption sowohl an der Staatsspitze als auch auf regionaler und lokaler Politik- und Verwaltungsebene haben der südafrikanischen Gesellschaft massiven Schaden zugefügt. Eine Vereinnahmung des Staates - "state capture" - durch korrupte Mitglieder der ANC-Führung prangern Opposition und Medien gleichermaßen seit langem an. Die Regierungspartei hat dagegen mit einer Reihe von repressiven Gesetzen reagiert, unter anderem mit einem Mediengesetz zum angeblichen "Schutz von Staatsinformationen". Das Ansehen des ANC und das Vertrauen der Südafrikaner in die politische Elite ihres Landes ist seit Jahren im Sinkflug.

Während einige Wenige den Reichtum des Landes komplett an sich reißen, leiden Millionen Südafrikaner an großer Armut. Mit Blick auf die Verteilung des Einkommens ist Südafrika "das ungleichste Land der Welt". Südafrika gilt gleichzeitig als das Land mit den meisten Protesten gegen eine Ausplünderung des Staates, mangelnde staatliche Leistungen, Armut und Arbeitslosigkeit. Studien zufolge sehen die Südafrikaner die soziale Ungleichheit in ihrem Land als das größte Staatsproblem an - noch vor der hohen Kriminalitätsrate.

Was hat sich in 25 Jahren verbessert?

25 Jahre nach Ende der Apartheid leidet Südafrika zwar an vielen sozialen und wirtschaftlichen Problemen, doch auch die gesellschaftlichen Fortschritte sind spürbar. Nach Informationen des südafrikanischen Institute for Global Dialogue hat die Bevölkerung vor allem von staatlichen Bauprogrammen, Infrastrukturprojekten und Investitionen in das Gesundheitssystem profitiert. Im Kampf gegen die Infektionskrankheit HIV versorgt der südafrikanische Staat inzwischen fast 3,5 Millionen Patienten mit Medikamenten.

Karte: Südafrika
Karte: Südafrika
Quelle: ZDF

Woran krankt die Wirtschaft?

Südafrika ist sehr reich an Bodenschätzen und noch immer stark abhängig von ihnen: Mit dem Verkauf von Gold, Diamanten, Kohle, Chrom, Eisenerz, Titan, Platin und vielen anderen Bodenschätzen erzielt Südafrika fast die Hälfte aller Exporteinnahmen. Das bringt viel Geld in die drittgrößte afrikanische Volkswirtschaft; Experten zufolge schwächt die starke Konzentration auf den Bergbau aber andererseits die Vitalität der südafrikanischen Wirtschaft. Zwar verfügt das Land auch über andere Schlüsselindustrien wie etwa die Textil- und die chemische Industrie und einen wachsenden Telekommunikationssektor, jedoch beklagen Tech-Unternehmen häufig einen Mangel an qualifizierten Arbeitskräften.

Eine weitere Folge des rückständigen Bildungssystem ist die hohe Jugendarbeitslosigkeit: Mehr als die Hälfte der arbeitssuchenden jungen Südafrikaner ist ohne Arbeitsplatz. Insgesamt ist jeder vierte Südafrikaner im arbeitsfähigen Alter nach offiziellen Statistiken ohne Arbeit. Experten gehen jedoch davon aus, dass die eigentliche Arbeitslosenquote sogar bei etwa 40 Prozent liegt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.