Sie sind hier:

Distanzierung der CDU-Chefin - Maaßen reagiert gelassen auf AKK-Aussage

Datum:

Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich in einem Interview von Maaßen distanziert. Dieser zeigt sich gelassen.

Hans-Georg Maaßen. Archivbild
Hans-Georg Maaßen. Archivbild
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Der umstrittene Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen (CDU) sieht Antworten von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer zu einem angesprochenen Parteiausschlussverfahren gelassen.

"Nicht ich habe mich von den Positionen meiner Partei entfernt, sondern die CDU ist unter der früheren Parteivorsitzenden (Angela Merkel) weit nach links gerückt", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die CDU sei immer eine Partei der Vielfalt gewesen. "Dass AKK mit dieser Tradition brechen will, glaube ich nicht."

Kramp-Karrenbauer hatte sich in einem Interview mit der gleichen Zeitungsgruppe von Maaßen distanziert. Einen Ausschluss des Ex-Verfassungsschutzchefs aus ihrer Partei hält sie aber für unrealistisch: "Es gibt aus gutem Grund hohe Hürden, jemanden aus einer Partei auszuschließen. Aber ich sehe bei Herrn Maaßen keine Haltung, die ihn mit der CDU noch wirklich verbindet", sagte Kramp-Karrenbauer auf die Frage, ob sie über einen Parteiausschluss Maaßens nachdenke.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.