Sie sind hier:

Nach Strache-Video - Meuthen: FPÖ bleibt "Schwesterpartei" der AfD

Datum:

Trotz der Ibiza-Affäre um die FPÖ in Österreich hält die AfD weiter zur Schwesterpartei. Das sagte AfD-Chef Jörg Meuthen.

AfD-Chef Jörg Meuthen. Archivbild
AfD-Chef Jörg Meuthen. Archivbild
Quelle: Matthias Balk/dpa

Die Alternative für Deutschland (AfD) steht auch nach der Video-Affäre um den zurückgetretenen Vizekanzler Heinz-Christian Strache zur Freiheitlichen Partei Österreichs. "Die FPÖ ist unsere Schwesterpartei und sie wird es bleiben", sagte AfD-Chef Jörg Meuthen beim Abschluss des Europawahlkampfs in Görlitz.

Es sei ein "sehr schwerer Fehler" gewesen, die Beteiligten hätten das aber sofort verstanden und umgehend Konsequenzen gezogen. Die FPÖ habe "hervorragende Leute", erklärte Meuthen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.