Sie sind hier:

Parteienfinanzierung - Wahlpleite kostet SPD viel Geld

Datum:

Das Wahldesaster schmerzt die SPD auch finanziell. Bis zu 2,4 Millionen Euro an jährlichen Einnahmen könnten zukünftig fehlen.

Die Bundestagswahlpleite kostet die SPD viel Geld.
Die Bundestagswahlpleite kostet die SPD viel Geld.
Quelle: Guido Kirchner/dpa

Der Absturz bei der Bundestagswahl hat für die SPD finanziell herbe Folgen. "Durch die Verluste bei der Bundestagswahl können der gesamten Partei im schlimmsten Fall 2,4 Millionen Euro an jährlichen Einnahmen verloren gehen", sagte der SPD-Schatzmeister Dietmar Nietan.

Die SPD hatte bei der Wahl Ende September ein historisch schlechtes Ergebnis von 20,5 Prozent eingefahren. Aufgrund der wenigen Stimmen erhalten die Sozialdemokraten weniger Geld aus der staatlichen Parteienfinanzierung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.