ZDFheute

Netanjahu stimmt Likud-Wahl zu

Sie sind hier:

Parteiinterner Machtkampf - Netanjahu stimmt Likud-Wahl zu

Datum:

Israels Ministerpräsident Netanjahu ist angeschlagen. Er konnte keine Regierung bilden, außerdem ist er wegen Korruption angeklagt. Auch innerparteilich steigt der Druck.

Ministerpräsident Netanjahu steht innerparteilich unter Druck.
Ministerpräsident Netanjahu steht innerparteilich unter Druck.
Quelle: Atef Safadi/Pool EPA/AP/dpa

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat der Wahl eines neuen Vorsitzenden seiner Likud-Partei binnen sechs Wochen zugestimmt. Dies bestätigte ein Likud-Sprecher. Netanjahu will bei der parteiinternen Wahl trotz einer Korruptionsanklage wieder antreten.

Gideon Saar beantragte die Neuwahl. Er will selber kandidieren und auch Ministerpräsident werden. Saar forderte, die Neuwahl binnen drei Wochen abzuhalten. Dies sei aber technisch und juristisch nicht zu organisieren, sagte der Likud-Sprecher.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.