Sie sind hier:

Patientenschützer - Recht auf Kurzzeitpflege verlangt

Datum:

Viele Pflegebedürftige in Deutschland werden zu Hause betreut. Wird doch einmal ein kurzer Heimaufenthalt nötig, sind die Kapazitäten rar. Patientenschützer fordern Änderungen.

Plätze in der Kurzzeitpflege sind Magelware.
Plätze in der Kurzzeitpflege sind Magelware.
Quelle: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Zu Hause lebende Pflegebedürftige brauchen laut Patientenschützern mehr Sicherheit, auch vorübergehend in einem Heim versorgt werden zu können. "So wie bei Kita-Plätzen braucht es endlich den Rechtsanspruch auf einen Kurzzeitpflege-Platz", so Eugen Brysch, Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz.

Es werde immer schwerer, einen Platz zu finden, weil seit Jahren die Angebote gekürzt würden - bei steigendem Bedarf. Rund 2,6 Millionen ambulant betreute Pflegebedürftige und die Krankenhauspatienten konkurrierten um 41.700 Plätze.

"Nicht lukrativ", Kurzzeitpflegeplätze freizuhalten

Nicht einmal jedes zehnte Heim biete überhaupt noch Kurzzeitpflege an, sagte Brysch. "Schließlich ist es für die meisten schlichtweg nicht lukrativ, solche Plätze vorzuhalten." Der Aufwand sei durch häufig wechselnde Bewohner mit oftmals hohem Pflegebedarf deutlich größer als für einen Dauerpflegeplatz.

"Es gilt, diese Entwicklung umgehend zu stoppen und umzukehren", forderte der Patientenschützer. Es dürfen keine Heimneubauten mehr genehmigt werden, die nicht mindestens zehn Prozent der Plätze nur für Kurzzeitpflege vorhalten. "Dafür müssen sowohl der Bund als auch die Länder bei den Investitionen in die finanzielle Verantwortung gezogen werden." So könnten auch bestehende Einrichtungen nach einer Übergangszeit von fünf Jahren in die Lage versetzt werden, zehn Prozent der Betten für die Kurzzeitpflege zu garantieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.