Sie sind hier:

Peer Steinbrück - SPD verliert "politische Mission"

Datum:

Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles ist die Lage in der SPD gespannt. Steinbrück unterstützt einen Mitgliederentscheid über personelle Entscheidungen.

Der frühere Finanzminister Peer Steinbrück (SPD). Archivbild
Der frühere Finanzminister Peer Steinbrück (SPD). Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Der frühere Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) sieht seine Partei in schwerem Fahrwasser. "Die Lage der SPD ist unzweifelhaft sehr existenziell. Und sie hat offenbar ihre politische Mission im 21. Jahrhundert verloren", sagte er in der ZDF-Sendung "Markus Lanz".

Wer nach dem Rücktritt von Andrea Nahles die Partei führen soll, wollte Steinbrück nicht sagen. Er würde aber all jene unterstützen, die sagen, die oder der nächste Vorsitzende sollte in einem Mitgliederentscheid bestimmt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.