Sie sind hier:

Per Eilverfahren - Neue Grippe-Impfung gefordert

Datum:

Die Grippewelle hat ihren Höhepunkt erreicht. Die richtige Impfung bezahlen aber viele Krankenkassen nicht. Deswegen soll schnell ein besserer Impfstoff her.

Stiftung will bessere Grippe-Impfung per Eilverfahren. Archivbild
Stiftung will bessere Grippe-Impfung per Eilverfahren. Archivbild
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Zum Höhepunkt der Grippewelle in Deutschland fordert die Deutsche Stiftung Patientenschutz einen besseren Impfschutz per Eilverfahren. "Bis heute übernehmen nicht alle Krankenkassen die wichtige Vierfach-Impfung", sagte Vorstand Eugen Brysch. "Gezahlt wird häufig nur der halb so teure Dreifach-Wirkstoff."

Im November hatte die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (STIKO) die Vierfach-Impfung gegen Grippe empfohlen. Der gängige Dreifachimpfstoff hilft weniger Patienten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.