ZDFheute

Iran gegen geplante EU-Mission

Sie sind hier:

Persischer Golf - Iran gegen geplante EU-Mission

Datum:

Der Iran liegt bereits wegen zweier Tanker im Clinch mit Großbritannien. Die von London vorgeschlagene EU-Schutzmission könnte die Spannungen am Golf erhöhen.

Der festgesetzte britischen Öltanker «Stena Impero». Archivbild
Der festgesetzte britischen Öltanker «Stena Impero». Archivbild
Quelle: Morteza Akhoundi/ISNA/XinHua/dpa

Der Iran hat der EU von einer EU-Schutzmission für Öltanker im Persischen Golf abgeraten. "Die Präsenz von ausländischen Truppen im Persischen Golf wird die Lage nicht sicherer machen, sondern nur zu weiteren Spannungen führen", sagte Präsident Hassan Ruhani.

Hintergrund ist ein Streit zwischen Teheran und London. Dabei geht es um zwei beschlagnahmte Öltanker. Großbritannien hatte die Idee einer europäischen Militärmission in der Straße von Hormus ins Gespräch gebracht.

Ruhanis Sprecher Ali Rabiei sprach von einer "feindseligen Botschaft" an den Iran. "Der Iran erwartet von allen EU-Staaten, diese provokativen Vorschläge nicht zu unterstützen", so der Sprecher laut Nachrichtenagentur IRNA.

Irans Vizeaußenminister Abbas Araghchi warf Großbritannien vor, mit der Festsetzung eines iranischen Öltankers gegen Vereinbarungen des Wiener Atomabkommens von 2015 verstoßen zu haben. Vertragspartner dürften dem iranischen Ölexport keinen Schaden zufügen, sagte Araghchi am Sonntag in Wien. Er wollte dort mit Diplomaten der noch verbliebenen Vertragsstaaten - Russland, China, Frankreich, Großbritannien und Deutschland - über Verstöße seines Landes gegen das Atomabkommen sprechen.

Hassan Rohani

Marineeinsatz im Persischen Golf -
Iran kritisiert geplante EU-Schutzmission
 

Der Iran warnt die Europäer vor der Entsendung einer Marineflotte zum Schutz der Schifffahrt in der Golf-Region. Das werde "die Lage nicht sicherer machen", sagt Präsident Ruhani.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.