Sie sind hier:

Mit Pflanzenschutzmittel - Nicht-EU-Lebensmittel sind häufiger belastet

Datum:

Lebensmittel weisen nach BVL-Angaben insgesamt nur sehr geringe Mengen an Rückständen von Pflanzenschutzmitteln auf. Nicht-EU-Lebensmittel überschreiten dabei den Grenzwert öfter.

Ein Bauer schaufelt Reis in einen Sack. Archivbild
Ein Bauer schaufelt Reis in einen Sack. Archivbild
Quelle: Wu Hong/epa/dpa

Importierte Lebensmittel aus Nicht-EU-Staaten überschreiten besonders häufig Grenzwerte für Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. 2018 lagen 8,8 Prozent der untersuchten Proben über dem sogenannten Rückstandshöchstgehalt, teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit.

Bei Erzeugnissen aus Deutschland wurde der Grenzwert bei 2018 genommenen Proben nur in 1,3 Prozent der Fälle überschritten. Besonders häufig fielen den Testern Bohnen mit Hülsen, Reis und Grünkohl auf.

Insgesamt wurden 2018 laut BVL 19.611 Proben in den Laboren der Bundesländer auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht.

Nicht unbedingt gleich gefährlich

Das BVL weißt darauf hin, dass eine Überschreitung des Höchstgehalts nicht gleichbedeutend mit einer Gesundheitsgefahr für die Verbraucher sei. Rückstandshöchstgehalte liegen demnach nie über dem gesundheitlich relevanten Grenzwert, sondern sind meist deutlich niedriger.

Bei Überschreitung des Rückstandshöchstgehaltes in einem Lebensmittel kann der Handel mit diesem versagt werden, auch wenn noch keine gesundheitliche Gefährdung besteht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.