Sie sind hier:

Pflicht-Insolvenzabsicherung - Ministerium will Airline-Schutz

Datum:

In den vergangenen Jahren sind in Europa mehrere Airlines pleite gegangen - viele Passagiere blieben auf ihren Kosten sitzen. Das soll sich womöglich nun ändern.

Blick auf den Flughafen Tegel. Symbolbild
Blick auf den Flughafen Tegel. Symbolbild
Quelle: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Das Bundesjustizministerium erwägt die Einführung einer europaweit verpflichtenden Kundengeldabsicherung für Insolvenzen von Fluggesellschaften. "Die Bundesregierung vertritt zur Frage eines Insolvenzschutzes für Flugreisende die Auffassung, dass der Schutz von Flugreisenden, deren Luftbeförderung nicht Teil einer Pauschalreise ist, verbessert werden kann."

Das zitiert das "Handelsblatt" aus einer Antwort des Ministeriums auf eine Grünen-Anfrage. Europäische Lösungen seien dabei "vorzugswürdig".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.