Sie sind hier:

Künstler Carlos Cruz-Diez - Der Pionier der kinetischen Kunst tot

Datum:

Carlos Cruz-Diez ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der Venezolaner gilt als Pionier der kinetischen Kunst.

Der Künstler Carlos Cruz-Diez in einer seiner Installationen.
Der Künstler Carlos Cruz-Diez in einer seiner Installationen.
Quelle: AP

Carlos Cruz-Diez, ein für seine Arbeit mit Farbe gefeierter Pionier der kinetischen Kunst, ist in Paris gestorben. Der Venezolaner wurde 95 Jahren alt. "Deine Liebe, deine Fröhlichkeit, deine Lehren und deine Farben werden für immer in unseren Herzen bleiben", hieß es in einer Mitteilung der Familie.

Cruz-Diez gilt als einer der prominentesten lateinamerikanischen Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seine Installationen sind in bedeutenden internationalen Kunstmuseen ausgestellt. Laut seiner Internetseite wurden seine Arbeiten jüngst bei Ausstellungen in Paris, London, Saudi-Arabien und Panama gezeigt.

Niemand verstand das Geheimnis der Farbe wie er.
Schriftsteller Leonardo Padrón

"Niemand verstand das Geheimnis der Farbe wie er", twitterte der venezolanische Autor Leonardo Padrón. Cruz-Diez habe "die Mehrdeutigkeit von Farbe" erkundet, hieß es auf seiner Internetseite. Manche seiner Kunstwerke hatten transparente Streifen aus Material, das Licht filterte und Betrachtern, die sich darum herum bewegten, unterschiedliche Farbkombinationen zeigte.

"Niemand verstand das Geheimnis der Farbe wie er": Zitat über Carlos Cruz-Diez. Das Foto zeigt ein von ihm angemaltes Schiff.
"Niemand verstand das Geheimnis der Farbe wie er": Zitat über Carlos Cruz-Diez. Das Foto zeigt ein von ihm angemaltes Schiff.
Quelle: Reuters

Über seinen größten Auftrag in Nordamerika für die Kanzlei Covington in Washington schrieb die beteiligte Galerie Sicardi: "Cruz-Diez' Transchromie spannt sich über zwei Eckglaswände und ist vom Innern und Äußeren des Gebäudes sichtbar. Wenn Licht in das Gebäude fällt, wirft die Installation lebendige Schatten aus Farbe auf den Boden und die Wände."

Todesursache nicht genannt

Cruz-Diez wurde am 17. August 1923 geboren. Er studierte in Caracas Kunst und arbeitete dann als künstlerischer Leiter für die Werbeagentur, die damals McCann Erickson hieß, und als Illustrator für die venezolanische Zeitung "El Nacional". 1957 gründete er eine Schule für bildende Kunst in Caracas. Zwei Jahre später zog er nach Paris, um sich der Kunst zu widmen. Er machte Frankreich zu seiner Heimat und wurde 2008 Staatsbürger.

Die Ursache von Cruz-Diez' Tod am Samstag wurde in der Mitteilung seiner Familie nicht genannt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.