Sie sind hier:

PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski - Holocaust-Gesetz erneut verteidigt

Datum:

Polens Holocaust-Gesetz ist heftig umstritten. PiS-Chef Kaczynski verteidigt das Gesetz gegen Kritik aus dem In- und Ausland.

Jaroslaw Kaczynski warnt vor "Feinden Polens". Archivbild
Jaroslaw Kaczynski warnt vor "Feinden Polens". Archivbild Quelle: Jakub Kaminski/PAP/dpa

Jaroslaw Kaczynski, der Chef der polnischen Regierungspartei PiS, hat das umstrittene Holocaust-Gesetz seines Landes verteidigt. Die Polen sollten sich dagegen stellen, dass "Feinde Polens" ihnen die Verantwortung für Verbrechen des Zweiten Weltkriegs anhängen möchten, sagte Kaczynski.

Das umstrittene Gesetz sieht bis zu drei Jahre Haft vor, wenn jemand dem polnischen Volk oder Staat die Verantwortung oder Mitverantwortung für vom "Dritten Reich" begangene Nazi-Verbrechen zuschreibt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.