Sie sind hier:

PKK-Stellungen im Nordirak - Türkische Luftwaffe greift an

Datum:

Die türkische Armee fliegt erneut Luftangriffe gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK im Nordirak. Ziele waren Bunker und Waffenlager, heißt es.

Kampfflugzeug der türkischen Luftwaffe vom Typ F-16. Archivbild
Kampfflugzeug der türkischen Luftwaffe vom Typ F-16. Archivbild Quelle: Ingo Wagner/dpa

Die türkische Luftwaffe hat erneut Stellungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak angegriffen. Die Streitkräfte teilten mit, bei den Luftschlägen am Vortag seien acht Ziele zerstört worden. Dabei habe es sich unter anderem um Bunker und Waffenlager gehandelt.

Im Nachbarland Syrien geht die türkische Armee seit dem 20. Januar mit einer Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG vor, bei der es sich nach Einschätzung der Regierung in Ankara um einen Ableger der PKK handelt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.