Sie sind hier:

Pläne der Bundesregierung - Warenvernichtung erschweren

Datum:

Verbraucher bestellen immer mehr im Internet - und schicken vieles wieder zurück. Die zurückgeschickten Waren werden häufig vernichtet. Diesen "Trend" will die Regierung bremsen.

Ein Retourenaufkleber.
Ein Retourenaufkleber.
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/Archiv

Die Bundesregierung will die Vernichtung von unbenutzten und an Händler zurückgeschickten Waren erschweren. Man habe deshalb eine Obhutspflicht auf den Weg gebracht, wie der Sprecher von Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) sagte. Es liefen jedoch noch Abstimmungen innerhalb der Regierung.

Eine Obhutspflicht soll Händler dazu anhalten, die Produktion stärker an der Nachfrage auszurichten. Transport und Aufbewahrung neuer Waren soll so gestaltet werden, dass Produkte länger nutzbar bleiben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.