Sie sind hier:

Pläne der EU-Komission - Weniger EU-Geld für Bundesländer

Datum:

Der geplante Brexit hat massive Auswirkungen auf den Etat der Europäischen Union. Das bekommen nun auch die Bundesländer zu spüren.

EU-Vizekommissionspräsident Jyrki Katainen.
EU-Vizekommissionspräsident Jyrki Katainen.
Quelle: Georges Boulougouris/European Commission/dpa

Deutschland soll nach 2020 rund ein Fünftel weniger Geld aus den europäischen Struktur- und Investitionsfonds bekommen als heute. Nach Plänen der EU-Kommission würden für den Zeitraum 2021-2027 nur noch 15,7 Milliarden Euro zur Verfügung stehen. Im aktuellen Finanzrahmen sind es nach Vergleichszahlen 19,8 Milliarden Euro.

EU-Vizekommissionspräsident Jyrki Katainen erklärte die geplanten Kürzungen unter anderem mit dem bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.