Sie sind hier:

Pläne für Luftreinhaltung - Scheuer sieht Städte in Pflicht

Datum:

Bei den Städten sieht Verkehrsminister noch Nachholpotenzial bei der Umsetzung von Maßnahmen für bessere Luft.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sieht beim Streit um Diesel-Fahrverbote auch die Städte in der Pflicht. "Wir brauchen auch in der Verantwortung vor Ort moderne Luftreinhaltepläne", sagte er in Berlin.

Die Pläne der Städte müssten die im Milliarden-Programm "Saubere Luft" geförderten Maßnahmen abbilden - etwa die Umrüstung von Bussen und Kommunalfahrzeugen. Der Bund habe ein "umfassendes Paket geschnürt" und investiere viel in die Sicherung von Mobilität und sauberer Luft.

Am Mittag hatte das Berliner Verwaltungsgericht verfügt: Nach Hamburg, Stuttgart und Frankfurt muss auch Berlin Fahrverbote für Diesel umsetzen. Lesen Sie hier mehr!

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.