Sie sind hier:

Pläne zur Steinkohle - Bundesregierung unter Druck

Datum:

Verbände, Kraftwerksbetreiber und Politiker aus NRW fordern Nachbesserungen am Gesetz zum Kohleausstieg. Es geht vor allem um die Steinkohlekraftwerke.

Kohlekraftwerk Mehrum (Archiv)
Kohlekraftwerk Mehrum (Archiv)
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Die Bundesregierung gerät wegen geplanter Zwangsabschaltungen von Steinkohlekraftwerken ohne Entschädigungen unter Druck. Die Landesgruppe NRW der SPD-Bundestagsfraktion forderte wie Wirtschaftsverbände und die Landesregierung Nachbesserungen am geplanten Gesetz zum Kohleausstieg.

Ein Treffen von Vertretern der Steinkohle, Kommunen und Ländern mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) endete ohne konkrete Ergebnisse. Ende Februar ist ein Treffen mit Kraftwerksbetreibern geplant.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.