Sie sind hier:

Platz drei in der "Power 100" - "MeToo" wird zum Kunst-Faktor

Datum:

Zu den Mächtigsten im internationalen Kunstbetrieb gehört dieses Jahr erstmals eine gesellschaftliche Bewegung. "MeToo" erobert das Ranking "Power 100".

#MeToo erobert das Ranking der Kunstwelt.
#MeToo erobert das Ranking der Kunstwelt.
Quelle: Britta Pedersen/ZB/dpa

Die "MeToo"-Bewegung erobert die Kunstwelt. Die Kampagne gegen sexuelle Übergriffe landete aus dem Stand auf Platz drei des Kunstrankings "Power 100". Erstmals wählte das britische Kunstmagazin "ArtReview" eine gesellschaftliche Bewegung in die jährliche Liste der einflussreichsten Figuren im Kunstbetrieb.

Anführer der "Power 100" ist 2018 der deutsche Mega-Galerist David Zwirner mit seinen Dependancen in New York, London und Hong Kong. Er belegt seit Jahren Spitzenplätze in der Liste.

"Power 100": Die Top Ten der Kunstszene

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.