Sie sind hier:

Pofalla sieht positive Signale - Petersburger Dialog in Berlin

Datum:

Die Krim-Annexion 2014 hat die deutsch-russischen Beziehungen schwer belastet. Das Gesprächsforum Petersburger Dialog soll zur besseren Verständigung beitragen.

Der Vorsitzende des Petersburger Dialogs, Ronald Pofalla.
Der Vorsitzende des Petersburger Dialogs, Ronald Pofalla. Quelle: Marius Becker/dpa

Der Vorsitzende des Petersburger Dialogs, Ronald Pofalla, sieht in den seit der Krim-Annexion schwer belasteten deutsch-russischen Beziehungen erste Entspannungssignale. "Ich spüre, dass die russische Seite inzwischen besser mit Kritik umgehen kann. Sie hat vor zwei Jahren noch sehr abwehrend darauf reagiert", sagte Pofalla.

Rund 250 deutsche und russische Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur werden heute zum 16. Petersburger Dialog in Berlin erwartet.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.