Sie sind hier:

Politiker zu Lebensmitteln - Forderung nach besserer Kontrolle

Datum:

Die Waren des Wurstherstellers Wilke werden mit zwei Todesfällen sowie 37 Krankheitsfällen wegen keimbelasteter Wurst in Verbindung gebracht. Nun werden mehr Kontrollen gefordert.

Minister fordern mehr Lebensmittelkontrollen. Archivbild
Minister fordern mehr Lebensmittelkontrollen. Archivbild
Quelle: Stephanie Pilick/dpa

Politiker fordern Konsequenz aus dem Skandal um keimbelastete Wurst. Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) sprach sich für bundesweit einheitliche Lieferlisten aus. Die Ministerin regte an, dass sich die Bundesländer mit der Lebensmittelindustrie auf Vorgaben für das Erstellen von Lieferlisten einigen. Das erleichtere einen Rückruf verwaltungstechnisch enorm.

Auch Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) möchte die Lebensmittelkontrolle verstärken. Es müsse effizientere Sturkturen geben, sagte sie.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.