Sie sind hier:

Politikversagen der Koalition - Greenpeace kritisiert Bauernhilfe

Datum:

Die GroKo will die Bauern beim anstehenden Wandel in der Landwirtschaft unterstützen - mit einer Milliarde Euro. Kritik kommt von Umweltschützern.

Bauern sollen Milliardenhilfe vom Bund bekommen. Archivbild
Bauern sollen Milliardenhilfe vom Bund bekommen. Archivbild
Quelle: Felix Kästle/dpa

Angesichts der geplanten Milliardenhilfe für Landwirte hat Greenpeace der Großen Koalition "krasses Politikversagen" vorgeworfen. "Jetzt sollen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler für jahrzehntelange Versäumnisse in der Agrarpolitik aufkommen", sagte Greenpeace-Agrarexpertin Stephanie Töwe.

Geltende EU-Vorgaben zum Schutz des Trinkwassers seien ignoriert worden, nun werde hastig nachgebessert. Laut Töwe müsse nun ein umweltschonender Anbau gefördert und die Tierzahlen in nitratbelasteten Regionen gesenkt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.