Sie sind hier:

Polizei auf Malta - "Lifeline"-Kapitän vernommen

Datum:

Das Rettungsschiff "Lifeline" ist im Hafen in Malta. Doch die Saga ist bei weitem nicht zu Ende. Es stehen juristische Konsequenzen für die deutschen Retter an.

234 Migranten wurden in Senglea an Land gebracht worden.
234 Migranten wurden in Senglea an Land gebracht worden. Quelle: Yuan Yun/XinHua/dpa

Der deutsche Kapitän des Rettungsschiffs "Lifeline" ist nach der Ankunft in Malta von der Polizei befragt worden. Während die anderen Crewmitglieder das Schiff verlassen durften, werde der Kapitän Claus-Peter Reisch danach wieder an Bord gebracht, teilte die maltesische Regierung mit.

234 Migranten seien im Hafen in Senglea vor Valletta an Land gebracht worden. Maltas Premierminister Joseph Muscat hatte angekündigt, dass die "Lifeline" nach der Ankunft auf der Insel beschlagnahmt werde.

Lesen Sie hier mehr zum Ende der Irrfahrt und den Folgen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.