ZDFheute

Polizei in Texas warnt vor Schützen

Sie sind hier:

Mindestens ein Toter - Polizei in Texas warnt vor Schützen

Datum:

Bei einem Schusswaffenangriff in der Stadt Odessa im US-Bundesstaat Texas gibt es mehrere Verletzte und mindestens einen Toten.

Polizei Blaulicht (Symbolbild).
Im US-Bundesstaat Texas gibt es nach einem Angriff mehrere Verletzte. (Symbolbild)
Quelle: Lino Mirgeler/dpa

Bei einem Schusswaffenangriff in der Stadt Odessa im US-Bundesstaat Texas sind nach Behördenangaben mindestens ein Mensch getötet und mehrere weitere verletzt worden. Mindestens ein Täter habe einen Post-Transporter gestohlen und schieße "wahllos" auf Menschen, teilte die Polizei am Samstag (Ortszeit) mit. Der oder die Täter seien auf der Flucht, hieß es weiter. Die Polizei rief die Bewohner der Stadt dazu auf, in ihren Häusern zu bleiben und "extrem vorsichtig" zu sein.

Gestohlener Post-Transporter

Die Polizei von Odessa schrieb im Online-Dienst Facebook von "mehreren Schusswaffenopfern". Die Polizei von Midland schrieb bei Facebook, es handele sich mutmaßlich um "zwei Angreifer in zwei verschiedenen Fahrzeugen". Bei einem der Fahrzeuge handelte es sich demnach um den gestohlenen Post-Transporter.

Die Vereinigten Staaten stehen derzeit unter dem Eindruck von zwei Schusswaffenangriffen, bei denen Anfang August dutzende Menschen getötet worden waren. Bei einer offenbar rassistisch motivierten Attacke im texanischen El Paso an der Grenze zu Mexiko hatte ein 21-jähriger Weißer 22 Menschen erschossen. Kurz darauf tötete ein 24-Jähriger in Dayton im Bundesstaat Ohio neun Menschen, bevor er von der Polizei erschossen wurde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.