Sie sind hier:

Polizei probt den Ernstfall - Anti-Terror-Übung in Köln/Bonn

Datum:

Ein Terroranschlag auf einen Flughafen wäre auch in Deutschland möglich. In Köln/Bonn wurde jetzt der Ernstfall simuliert.

Anti-Terror-Übung am Flughafen Köln/Bonn.
Anti-Terror-Übung am Flughafen Köln/Bonn.
Quelle: Marius Becker/dpa

Bei der bisher größten Anti-Terror-Übung auf einem deutschen Flughafen haben Polizisten in der Nacht den Ernstfall geprobt. Am Airport Köln/Bonn wurde ein islamistisch motivierter Terroranschlag simuliert, bei dem Täter mit Sturmgewehren auf Reisende schießen und Sprengsätze zünden.

An der Übung beteiligten sich rund 1.000 Beamte der Bundespolizei und der Polizei Köln. Laut Polizei wurde das Szenario aus den Erfahrungen der terroristischen Anschläge in Frankreich und Belgien entwickelt.

Köln-Bonn: Anti-Terrorübung

Am Flughafen Köln-Bonn wurde die bisher größte Anti-Terrorübung an einem deutschen Flughafen durchgeführt. Das Szenario basiert auf den Erfragungen der Anschläge in Frankreich und Belgien.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.