Sie sind hier:

Polizei rechnet mit Protesten - AfD-Parteitag hinter Stacheldraht

Datum:

Vor dem brisanten AfD-Parteitag in Hannover haben Gegner der Rechtspopulisten Großkundgebungen und Blockaden angekündigt. Die Polizei trifft Vorkehrungen.

Die Polizei sichert den AfD-Parteitag mit NATO-Stacheldraht.
Die Polizei sichert den AfD-Parteitag mit NATO-Stacheldraht. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Beim AfD-Bundesparteitag in Hannover bereitet sich die Polizei an diesem Wochenende auf Straßenblockaden und Krawalle vor. "Mit Protestaktionen vielfältigster Art ist zu rechnen", sagte Polizeidirektor Uwe Lange.

Das hannoversche Kongresszentrum wird deshalb unter anderem mit NATO-Stacheldraht gegen ein mögliches Vordringen von AfD-Gegnern geschützt. Die Polizei rechnet mit einem größeren Potenzial von Störern als beim AfD-Parteitag 2015 in Hannover, wo rund 200 Gegner für Probleme sorgten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.