Sie sind hier:

Polizei und Armee im Einsatz - Tote bei Protesten in Pakistan

Datum:

Seit 18 Tagen legen islamistische Demonstranten die Hauptstadt Pakistans lahm. Nun soll das Militär mithelfen, die Proteste aufzulösen.

Am Samstag kam es zu schweren Zusammenstößen in Islamabad.
Am Samstag kam es zu schweren Zusammenstößen in Islamabad. Quelle: Anjum Naveed/AP/dpa

Nach blutigen Zusammenstößen mit religiösen Demonstranten in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad stehen Polizei und Militär bereit, um die auf 2.000 Menschen geschätzte Gruppe aufzulösen. Bei ersten Versuchen, den schon wochenlang andauernden Protest zu beenden, sind bereits sechs Menschen getötet und mehr als 200 verletzt worden.

Die Mitglieder der Bewegung Tehreek Labaik Ya Rasool Allah wollen die Amtsenthebung von Justizminister Hamid erreichen. Sie werfen ihm Gotteslästerung vor.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.