Sie sind hier:

Polizei will streng beobachten - Anti-Israel-Proteste im Fokus

Datum:

Bei Protesten gegen die Jerusalem-Entscheidung der USA wurden in Berlin auch israelische Flaggen angezündet. Die Polizei überprüft die Sicherheitsvorkehrungen.

Die Polizei schützt die US-Botschaft in Berlin.
Die Polizei schützt die US-Botschaft in Berlin. Quelle: Paul Zinken/dpa

Nach mehreren anti-israelischen Demonstrationen mit der Verbrennung von Flaggen in Berlin will die Polizei weitere Kundgebungen in den nächsten Tagen noch genauer im Auge behalten. Sicherheitsvorkehrungen sollen erneut überprüft werden.

Zudem werde man untersuchen, ob es sich bei den Vorfällen um strafrechtlich relevante Dinge gehandelt habe, sagte ein Polizeisprecher. Am Freitag waren bei einer pro-palästinensischen Demonstration am Brandenburger Tor zehn Menschen festgenommen worden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.