ZDFheute

Kein Konzert für Rechtsextremisten

Sie sind hier:

Polizeieinsatz bei Rostock - Kein Konzert für Rechtsextremisten

Datum:

Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag das Gemeindehaus Zernin geräumt. Dort wollten Anhänger der Rechten Szene ein nicht angemeldetes Konzert veranstalten.

Die Polizei verhinderte ein rechts Konzert. Archivbild
Die Polizei verhinderte ein rechts Konzert. Archivbild
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Die Polizei hat in der Nacht zum Sonntag in Mecklenburg-Vorpommern ein Konzert von Rechtsextremisten verhindert. Bei dem Einsatz im Landkreis Rostock wurden zwei Beamte verletzt, teilte das Innenministerium in Schwerin mit.

Rund 90 Menschen waren im Gemeindehaus Zernin zusammengekommen. Nachdem "die wahre Intention der Veranstaltung" klar geworden sei, habe der Bürgermeister der Polizei das Hausrecht übertragen, die den geplanten Auftritt rechter Szenebands unterbunden habe.

25 teils stark alkoholisierte Teilnehmer hätten die Polizisten beschimpft und angegriffen, als sie zum Verlassen des Gebäudes aufgefordert worden seien, hieß es weiter.

Proteste in Hamburg

In Hamburg protestierten am Sonntag mehrere Hundert Menschen gegen eine laut Verfassungsschutz von Rechtsextremen organisierte Kundgebung. Nach Polizeiangaben zogen rund 750 Demonstranten vom Hauptbahnhof zum Bahnhof Dammtor, wo sich mehrere Dutzend Personen zu der rechten Kundgebung "Michel, wach endlich auf" eingefunden hatten. Bundes- und Hamburger Polizei trennten die Lager mit großem Aufgebot. Auch zwei Wasserwerfer und ein Räumpanzer standen bereit.

Schon im vergangenen Jahr hatte es unter dem Motto "Merkel muss weg" mehrere rechte Kundgebungen in Hamburg gegeben, die jedes Mal von einem weit größeren Gegenprotest begleitet waren. Nachdem der Zulauf immer weiter abgenommen hatte, waren die Kundgebungen eingestellt worden. Nach Angaben des Verfassungsschutzes stehen hinter der "Michel"-Kundgebung dieselben Organisatoren. Sie seien "eindeutig der rechtsextremistischen Szene" zuzuordnen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.