Sie sind hier:

Polizeieinsatz in Sydney - Streit um Klopapier eskaliert

Datum:

Wegen des Coronavirus gehen manche Menschen zu Hamsterkäufen über. Dabei ist in Australien ein Produkt besonders beliebt - Klopapier. So beliebt, dass sich einige darum schlagen.

Leere Klopapier-Regale in einem Supermarkt in Sydney.
Leere Klopapier-Regale in einem Supermarkt in Sydney.
Quelle: Paul Braven/AAP/dpa/Archiv

Auch in Australien hat die Angst vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus einen Ansturm auf Klopapier ausgelöst - nun ist eine Auseinandersetzung um das begehrte Produkt eskaliert. Wegen eines handgreiflichen Streits um eine Packung Klopapier in einem Supermarkt in Sydney musste die Polizei anrücken.

In einem Internet-Video war zu sehen, wie sich drei Frauen gegenseitig an den Haaren ziehen und anschreien. Schon zuvor waren Hamsterkäufe in Australien in Gewalt umgeschlagen.

Messerkampf um Hygieneartikel

In der Stadt Tamworth im Bundesstaat New South Wales setzten Beamte einen Elektroschocker gegen einen Mann ein, der im Streit um eine Packung Toilettenpapier handgreiflich geworden war. In einem weiteren Fall wurde die Polizei in einen Laden in Sydney gerufen, als ein Kunde in einem Klopapier-Streit ein Messer zückte.

Der Gesundheitsminister von New South Wales, Brad Hazzard, rief die Menschen auf, mit den Hamsterkäufen aufzuhören. "Die Vernunft sagt uns, dass es kein Problem gäbe, würden einige Menschen nicht Toilettenpapier in exzessivem Maße kaufen", schrieb Hazzard im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Leere Regale wegen des Coronavirus: Viele Menschen decken sich mit Desinfektionsmitteln ein.

Vorräte wegen Epidemie - Coronavirus: Müssen wir wirklich hamstern? 

Einige Regale waren am Wochenende wie leer gefegt: Die Supermarktketten melden Hamstereinkäufe wegen des Coronavirus. Dabei sind übermäßige Vorräte gar nicht nötig, sagen Experten.

von Meike Hickmann
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.