Sie sind hier:

Präsident in Venezuela - Maduro will Macht zementieren

Datum:

Angesichts der Schwäche der Regierungsgegner kündigt der Staatschef eine "Mega-Wahl" an. Das größte Oppositionsbündnis MUD will dabei nicht mitmachten.

Nicolas Maduro, Präsident von Venezuela. Archivbild
Nicolas Maduro, Präsident von Venezuela. Archivbild Quelle: Marcelo García/Prensa Miraflores/dpa

Venezuelas sozialistischer Präsident Nicolas Maduro holt zum Schlag gegen die geschwächte Opposition aus. In einer "Mega-Wahl" sollen Ende April neben dem Staatschef auch das Parlament und die Gemeinderäte neu bestimmt werden, wie Maduro ankündigte.

Zuvor hatte das Oppositionsbündnis MUD bereits erklärt, die umstrittene Präsidentenwahl zu boykottieren. Maduro will sich im Amt bestätigen lassen. Regierungsgegner und viele Staaten befürchten, dass die Wahl nicht frei ablaufen wird.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.