Sie sind hier:

Präsidentenwahl in Russland - Putin gewinnt mit 76,6 Prozent

Datum:

Wladimir Putin wurde in seiner vierten Amtszeit als Präsident Russlands bestätigt. Doch Wahlbeobachter kritisieren, bei der Wahl hat es viele Verstöße gegeben.

Wladimir Putin am 08.03.2018 in Moskau (Russland)
Wladimir Putin Quelle: reuters

Kremlchef Wladimir Putin hat die Präsidentenwahl in Russland mit 76,6 Prozent der Stimmen gewonnen. Das sprach ihm die Wahlleitung nach der Auszählung als vorläufiges Endergebnis zu. Damit bleibt der 65-Jährige wie erwartet für sechs weitere Jahre im Amt.

Oppositionsnahe russische Wahlbeobachter registrierten rund 3.000 Manipulationsversuche wie Mehrfachabstimmung. Mit Spannung wird die Bewertung der Wahl durch die OSZE erwartet. Sie hatte rund 600 Beobachter im Einsatz.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.